SaarBlogger.org

Gemeinschaft der Blogger an der Saar

Beitragsbild SaarCamp Logo Ausschnitt

Beim SaarCamp 2014 – Buttons

| Keine Kommentare

Buttons zur Identifizierung

Wie in einem Tweet angekündigt halten wir tatsächlich unsere Buttons in Händen. Wegen des Logowechsels gibt es auf diese Weise sogar zwei Versionen. Das alte Logo wandert gleich ins Archiv. Dem SaarCamp auf jeden Fall ein herzliches Dankeschön für diese Aktion.

Darf etwas Kritik sein? Wer ebenfalls solche Ansteckteile produzieren möchte, sollte auf gute Qualität achten, damit sich nicht Motivpapier von dem Metallgrund löst oder die Sicherheitsnadel aus dem Kunststoff. Mit knapp drei Zentimetern Durchmesser wird es auch schwer, auf eine gewisse Entfernung hin das Motiv noch zu erkennen. Und ein letzter Punkt: alle SaarCamp Teilnehmer erhielten Lanyards mit angehängter ID-Karte. Wie üblich mit den drei Stichworten. Wenn diese Karte groß genug ist, passt dort in eine Ecke vielleicht noch ein Aufkleber rein.

SaarCamp 2014 Button Saarblogger altes Logo.

SaarCamp 2014 Button Saarblogger altes Logo.

 

 

 

 

 

SaarCamp 2014 Button Saarblogger neues Logo.

SaarCamp 2014 Button Saarblogger neues Logo.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

In jedem Falle war das für uns Blogger ein Anlass, einen Blogbeitrag zu schreiben. Mit den anderen Button Besitzern waren wir auch in guter Gesellschaft.

 

Andreas Sutor on GoogleAndreas Sutor on LinkedinAndreas Sutor on Twitter
Andreas Sutor
Andreas Sutor ist von Anfang an bei den SaarBloggern dabei. Denn diese Gruppe wurde von ihm ins Leben gerufen. Wie hier im Blog berichtet geschah dies nach einer Session beim SaarCamp. Die Teilnehmer wollten das Thema Bloggen im Saarland weiter verfolgen.

Für ihn sind die verfügbaren Werkzeuge zum Bloggen so vielfältig und die Vorteile eines selbst beherbergten Blogs so überzeugend, dass noch viel mehr Saarländer sich diesem Thema widmen sollten.

Gerne hilft er auch Unternehmen dabei, einen Firmenblog einzurichten und zu betreiben. Selbst wenn das Betreiben eines solchen Blogs in Eigenregie möglich ist, ist eine gelegentliche externe Betreuung sehr sinnvoll.

Autor: Andreas Sutor

Andreas Sutor ist von Anfang an bei den SaarBloggern dabei. Denn diese Gruppe wurde von ihm ins Leben gerufen. Wie hier im Blog berichtet geschah dies nach einer Session beim SaarCamp. Die Teilnehmer wollten das Thema Bloggen im Saarland weiter verfolgen. Für ihn sind die verfügbaren Werkzeuge zum Bloggen so vielfältig und die Vorteile eines selbst beherbergten Blogs so überzeugend, dass noch viel mehr Saarländer sich diesem Thema widmen sollten. Gerne hilft er auch Unternehmen dabei, einen Firmenblog einzurichten und zu betreiben. Selbst wenn das Betreiben eines solchen Blogs in Eigenregie möglich ist, ist eine gelegentliche externe Betreuung sehr sinnvoll.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.