SaarBlogger.org

Gemeinschaft der Blogger an der Saar

Beitragsbild Spiralblock transparent Platzhalter

SaarBlogger an anderer Stelle im Netz – blogspot.com

Blogger (blogspot.com)

https://saarblogger.blogspot.de/

Dieser zu Google gehörende Blogdienst ist gar nicht so übel. Er steht jedem mit einem Google-Konto zur Verfügung. So ist es zumindest derzeit, wo der Konzern begonnen hat, seine Dienste zu entflechten. Es gibt ausreichende Einstellmöglichkeiten, um Design und Layout an die eigenen Bedürfnisse anzupassen. Eine Sache von rund dreißig Minuten.

Was mir selbst gleich auffiel war, dass man durchaus Beiträge dort mit seinem Google+ Profil verknüpfen kann. Gut zu finden und schnell ausgeschaltet ist das aber auch. Offen und transparent. Die Blogbeiträge können dann im eigenen Google+ Stream erscheinen und getrennt einstellbar ist sogar das Teilen der Kommentare.

Ich habe also einfach eine Startseite für die SaarBlogger dort angelegt. Gelegentlich wird dort auch etwas veröffentlicht, denn das hat eine gewisse Auswirkung auf Suchmaschinenergebnisse von Google. Wir beließen es bei der Subdomain, obwohl man auch eine eigene Domain mit diesem Blog verknüpfen kann.

Zum Schluss eine Anmerkung in eigener Sache: Das Bild unten ist per iframe eingebettet. Und wird sehr unterschiedlich dargestellt. Aber nach einigem Testen mit den richtigen Parametern liess sich die Breite richtig einstellen, ohne dass ein Rollbalken erscheint! Zumindest für Firefox sieht es gut aus.

Wer Darstellungsprobleme hat, kann den Screenshot aufrufen.

Andreas Sutor on GoogleAndreas Sutor on LinkedinAndreas Sutor on Twitter
Andreas Sutor
Andreas Sutor ist von Anfang an bei den SaarBloggern dabei. Denn diese Gruppe wurde von ihm ins Leben gerufen. Wie hier im Blog berichtet geschah dies nach einer Session beim SaarCamp. Die Teilnehmer wollten das Thema Bloggen im Saarland weiter verfolgen.

Für ihn sind die verfügbaren Werkzeuge zum Bloggen so vielfältig und die Vorteile eines selbst beherbergten Blogs so überzeugend, dass noch viel mehr Saarländer sich diesem Thema widmen sollten.

Gerne hilft er auch Unternehmen dabei, einen Firmenblog einzurichten und zu betreiben. Selbst wenn das Betreiben eines solchen Blogs in Eigenregie möglich ist, ist eine gelegentliche externe Betreuung sehr sinnvoll.

Autor: Andreas Sutor

Andreas Sutor ist von Anfang an bei den SaarBloggern dabei. Denn diese Gruppe wurde von ihm ins Leben gerufen. Wie hier im Blog berichtet geschah dies nach einer Session beim SaarCamp. Die Teilnehmer wollten das Thema Bloggen im Saarland weiter verfolgen. Für ihn sind die verfügbaren Werkzeuge zum Bloggen so vielfältig und die Vorteile eines selbst beherbergten Blogs so überzeugend, dass noch viel mehr Saarländer sich diesem Thema widmen sollten. Gerne hilft er auch Unternehmen dabei, einen Firmenblog einzurichten und zu betreiben. Selbst wenn das Betreiben eines solchen Blogs in Eigenregie möglich ist, ist eine gelegentliche externe Betreuung sehr sinnvoll.

Kommentare sind geschlossen.