SaarBlogger.org

Gemeinschaft der Blogger an der Saar

Beitragsbild Monatstreffen 27

Genuss in der Adventszeit

| 1 Kommentar

Dreierlei Monatstreffen

Vortrag Freunde des Abenteuermuseums

Das letzte Treffen vor Weihnachten gestaltete sich entsprechend. Am Nanteser- und Schlossplatz waren die Feststände für den Alt-Saarbrücker Weihnachtsmarkt für den folgenden Samstag bereits aufgebaut. Aber noch nicht in Betrieb. Etwas früher als sonst begann der Abend mit einem Besuch der Freunde des Abenteuermuseums Saarbrücken (FAMS). Ursprünglich gegründet zur Unterstützung des Abenteuermuseums von Heinz Rox Schulz veranstaltet dieser Verein seit der Schließung des Museums durch die Stadt Saarbrücken Vorträge.

Vortrag der Freunde des Abenteuermuseums Saarbrücken über Usbekistan

Vortrag der Freunde des Abenteuermuseums Saarbrücken über Usbekistan.

Es sind Berichte mit Fotos von Abenteuerern, Weltreisenden. Im Schlosskeller war es auch dort die letzte Veranstaltung des Jahres. Die Vorträge sind stets sehr gut besucht. Und prinzipiell mit freiem Eintritt. Auch bei den Referenten ist diese renommierte Reihe so sehr nachgefragt, dass bis 2017 die Referentenliste gefüllt ist. Es gibt vom Verein auch Benefizveranstaltungen. Nach Aussage des Vorsitzenden Heinz Zimmer wurden über 20.000 Euro wohltätigen Zwecken zur Verfügung gestellt. Hilfe, die durch persönliche Kontakte vor Ort direkt ankommt.

Die Vermittlung von Wissen, Emotionen, Erfahrungen aus aller Welt trägt gut zum interkulturellen Verständnis bei. Nicht zuletzt war das ausschlaggebend dafür, den Monatspreis der „Besten“ der Saarbrücker Zeitung zu gewinnen. Der Verein hat gewiss eine Unterstützung bei der Jahresauslosung verdient. Der Vortrag selbst zeigte das Usbekistan von heute. Die orientalischen Bilder passten zur vorweihnachtlichen Stimmung. Und jetzt weiss ich auch, was Liechtenstein und Usbekistan gemeinsam haben. Wie der Neunjährige, der diese Frage beantwortete.

Weihnachtsmarkt

Nächster Programmpunkt war ein Treffen zum Glühwein am St. Johanner Markt bei den Weihnachtsständen. Da warteten schon die Kollegen vom Bildungspanache. Und es wurde – Social Media unentrinnbar – ein Periscope Film als Gruß verfasst.

Willkommen geheißen vom Bildungspanache

Willkommen geheißen von Bildungsbeflissenen.

Runde mit Bildungspanache

Im Gasthaus Zahm war ein Tisch reserviert und es gab einen regen Austausch. Das Ergebnis kommt als Start einer Linkliste auf eine eigene Seite. Erwähnenswert ist, dass dieses Treffen zweisprachig stattfand. Die Hälfte der Bildungspanache Teilnehmer stammt aus Frankreich. Und dort wird mit Hilfe der Kinder fleissig deutsch gelernt.

Es wurde mit Papieren und elektronischem Zubehör gearbeitet. Zeitweise.

Es wurde mit Papieren und elektronischem Zubehör gearbeitet. Zeitweise.

 

Andreas Sutor on GoogleAndreas Sutor on LinkedinAndreas Sutor on Twitter
Andreas Sutor
Andreas Sutor ist von Anfang an bei den SaarBloggern dabei. Denn diese Gruppe wurde von ihm ins Leben gerufen. Wie hier im Blog berichtet geschah dies nach einer Session beim SaarCamp. Die Teilnehmer wollten das Thema Bloggen im Saarland weiter verfolgen.

Für ihn sind die verfügbaren Werkzeuge zum Bloggen so vielfältig und die Vorteile eines selbst beherbergten Blogs so überzeugend, dass noch viel mehr Saarländer sich diesem Thema widmen sollten.

Gerne hilft er auch Unternehmen dabei, einen Firmenblog einzurichten und zu betreiben. Selbst wenn das Betreiben eines solchen Blogs in Eigenregie möglich ist, ist eine gelegentliche externe Betreuung sehr sinnvoll.

Autor: Andreas Sutor

Andreas Sutor ist von Anfang an bei den SaarBloggern dabei. Denn diese Gruppe wurde von ihm ins Leben gerufen. Wie hier im Blog berichtet geschah dies nach einer Session beim SaarCamp. Die Teilnehmer wollten das Thema Bloggen im Saarland weiter verfolgen. Für ihn sind die verfügbaren Werkzeuge zum Bloggen so vielfältig und die Vorteile eines selbst beherbergten Blogs so überzeugend, dass noch viel mehr Saarländer sich diesem Thema widmen sollten. Gerne hilft er auch Unternehmen dabei, einen Firmenblog einzurichten und zu betreiben. Selbst wenn das Betreiben eines solchen Blogs in Eigenregie möglich ist, ist eine gelegentliche externe Betreuung sehr sinnvoll.

Ein Kommentar

  1. Pingback: Liste mit Daten und Inhalten vergangener Monatstreffen | SaarBlogger.org

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.